Auch Präsidenten lieben Schokolade: Gedenktafel für den ersten Kuss von Barack und Michelle Obama

Barack Obama kaufte seiner Michelle Schoko-Eis

Barack Obama kaufte seiner Michelle Schoko-Eis (Bild: flickr.com)

Der US-Wahlkampf befindet sich in der heißen Phase: Am 6. November geht das amerikanische Volk an die Urnen. Über den amtierenden Präsidenten Obama sind seit August 2012 zwei Fakten in Stein gemeißelt: er liebt seine Frau und offensichtlich auch Schokolade! 

Im Sommer dieses Jahres wurde in Chicago ein Gedenkstein enthüllt, der an den ersten Kuss von Barack und Michelle Obama erinnert. Das Kuss-Denkmal befindet sich in der Nähe des Einkaufszentrums Dorchester Commons, dessen Besitzer auch die Initiatoren des Gedenksteins sind.

Auf einer Plakette auf dem Stein befindet sich ein Bild des Ehepaares und ein Zitat von Barack Obama aus einem Interview aus dem Jahr 2007: „On our first date, I treated her to the finest ice cream Baskin-Robbins had to offer, our dinner table doubling as the curb. I kissed her, and it tasted like chocolate.“

(„An unserem ersten Date habe ich sie auf die feinste Eiscreme von Baskin-Robbins eingeladen, unser Tisch war ein Bordstein. Ich küsste sie und es schmeckte wie Schokolade.“)

Motivation für das Kuss-Denkmal war die Tatsache, dass sich Besucher und Kunden des Einkaufszentrums immer wieder nach der Stelle erkundigt haben, an dem Barack Obama seine Frau Michelle zum ersten Mal geküsst hat. Wer nun aber das gleiche Eis wie Barack und Michelle Obama essen will, wird enttäuscht sein, denn die Eisdiele, in der Barack Obama das Schokoladeneis für Michelle gekauft hatte, existiert nicht mehr. Ihren Platz hat die Filiale einer Sandwich-Kette eingenommen. Uns gefällt die Geschichte und Barack Obamas implizites Liebesgeständnis an die Schokolade dennoch!

Print Friendly, PDF & Email