Drastische Preissteigerung von Schokolade in Sicht?

pm logoBillige Schokolade gibt es zuhauf. Das könnte sich aber schon bald ändern. Ein Experte sagt in einem Artikel der neusten Ausgabe des populärwissenschaftlichen Magazins P.M. voraus, dass Schokolade im Jahr 2020 so selten und teuer wie Kaviar sein wird.

Preissteigerung von Schokolade

“Sie ist dann so selten und teuer, dass der Durchschnittsbürger sich keine mehr wird leisten können”, heißt es im Artikel aus der Ausgabe 1/2013 weiter. Bereits in diesem Jahr sei die Produktion um insgesamt acht Prozent zurückgegangen –
bei nicht sinkender Nachfrage.

Als Ursache werden Schädlinge wie Pilze und Kakakomotten genannt. Aber auch die schlechten Arbeitsbedinungen und das soziale Elend in den Kakaoanbauländern seien Gründe für die bevorstehende Preissteigerung von Schokolade. Weiter führt der Artikel aus, dass die voranschreitende Erderwärmung den Kakaoanbau erschwere. Am besten gedeiht die Kakaopflanze bei 22 bis 25 Grad, in den größten Anbauländern von Schokolade Ghana und Elfenbeinküste bewegen sich die Durchschnittstemperaturen aber zwischen 24 und 29 Grad, Tendenz steigend.

Auch prangert der Artikel die Unkoordiniertheit der mittlerweile zahlreichen Hilfsprogramme an. Es werde sich zunehmend auf für den Weltmarkt irrelevante Dinge versteift. Zudem sei die Zielsetzung oft ungenügend. Den ganzen Artikel über die Preissteigerung von Schokolade kann in der neusten P.M. (Ausgabe 1/2013) gelesen werden.

Print Friendly, PDF & Email