Veranstaltungstipps für Dezember 2013

Wochenend-Tipps (Bild: GG-Berlin / pixelio.de)

Wochenend-Tipps (Bild: GG-Berlin / pixelio.de)

Der Dezember ist traditionell die Hochsaison für Schokolade. Die Adventszeit, der Nikolaustag und Weihnachten haben wahrscheinlich einen kleinen Beitrag daran. In den Veranstaltungstipps für Dezember haben wir allerhand interaktive Events, damit auch alle in Schokoladen-Stimmung kommen.

Man kann darüber spekulieren, warum der Dezember der Monat der Schokolade ist. Wahrscheinlich spielen mehrere Gründe dabei eine Rolle: Advent, Nikolaustag, Weihnachten, kaltes Wetter, Depressionen, … Eine interessante Mischung! ProduzentInnen und VeranstalterInnen geben auf jeden Fall ihr Bestes, um unsere Bedürfnisse zu befriedigen. Hier sind untere Veranstaltungstipps für Dezember:

Weihnachtswelt bei Chocolat Schönenberger, Luzern

Auch dieses Jahr heißt es wieder „Schoggi sälber mache“ bei Chocolat Schönenberger in Luzern. Bereits letztes Jahr haben wir euch die Aktionen rund um die Weihnachtswelt in Luzern ausführlich vorgestellt. Seit dem 20. November ist die Schoko-Weihnachtswelt nun wieder geöffnet. Sowohl für Privatpersonen, wie auch für Firmen, Vereine und Schulklassen werden unterschiedliche Möglichkeiten angeboten, ihrerr Phantasie mit Schokolade Ausdruck zu verleihen.

Geöffnet ist die Weihnachtswelt dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr. Außerdem gibt es Sonderöffnungszeiten am 24. Dezember sowie an speziellen Samstagen und Sonntagen. Weitere Infos dazu gibt es hier. Für Gruppenevents muss zudem ein Termin vereinbart werden.

Samichlaus schminken und Sterne verzieren bei Aeschbach Chocolatier, Root

Nur wenige Kilometer entfernt, gibt es bei Aeschbach Chocolatier in Root die nächste Gelegenheit, individuelle Schokoladenkreationen zu schaffen. Hier gibt es die Möglichkeit den eigenen Samichlaus zu „schminken“ oder einen Stern selbst zu verzieren. Und bevor es losgeht, gibt es noch eine Einführung vom Profi. Wer seinen Samichlaus noch gestalten will, muss sich allerdings sputen, denn der Nikolaustag steht auch schon fast vor der Tür!

Die Termine sind auf der Homepage von Aeschbach Chocolatier zu finden. Dort kann man sich über ein Online-Tool auch gleich für einen Kurs einschreiben. Die Kosten betragen für einen Samichlaus 25 sFr. pro Person und für einen Stern 15 sFr.

chocolART, Tübingen

Nachdem die Veranstalter des größten Schokoladenfestivals Deutschland seit Monaten bereits die Werbetrommel rühren, ist es nun endlich soweit: Vom 3. bis 8. Dezember findet in Tübingen wieder die chocolART statt! Die chocolART findet jedes Jahr im Dezember statt und hat sich zum wahren Publikumsmagnet entwickelt. Die gesamte Region ist im Schoko-Fieber und die BesucherInnen kommen aus allen Ecken Deutschlands!

Das Kernstück der chocolART ist ein Weihnachtsmarkt, dessen AusstellerInnen natürlich auf Schokolade spezialisiert sind und dessen Eintritt kostenlos ist. Unglaublich ist aber das Rahmenprogramm, dass mittlerweile um den Markt herum aufgezogen wird. In den Gaststätten und Restaurant Tübingens werden thematische Gerichte und Drinks angeboten, im Kino laufen Streifen zum Thema Schokolade, es gibt Degustationen, Kurse und so vieles mehr, dass man gar nicht alles aufzählen kann.

Wer Tübingen im Schoko-Fieber besuchen will, sollte sich zuvor dringend einen Überblick über das Programm verschaffen. Wir haben uns die chocolART bislang aus terminlichen Gründen noch nicht selbst angesehen. Aber das Spektakel live zu erleben, steht definitiv auf unserer ToDo-Liste!

Mitnaschausstellung Kakao & Schokolade, Kindermuseum Nürnberg

Und zum Abschluss noch eine Mitmachaktion, die sich speziell an die kleinen Schokoladenfreunde richtet. Im Kindermuseum Nürnberg findet im Rahmen des Projekts „Rettet den Regenwald!“ eine Mitnaschausstellung zum Thema Kakao und Schokolade statt. Die Kinder erfahren dort, wo die Schokolade herkommt, wie man sie herstellt und werden für Nachhaltigkeitsaspekte in diesem Zusammenhang sensibilisiert. Und damit es nicht bei der trockenen Theorie bleibt, werden Kakaobohnen gerieben, viel gerührt und vor allem probiert!

Die erste Veranstaltung findet am 21. Dezember statt. Danach gibt es weitere Termine im Dezember und auch noch im Januar. Mehr Informationen zu den genauen Terminen und dem Veranstaltungsort gibt es online.

 

In diesem Sinne: Nutzt die tollen Angebote, die es meistens nur im Dezember gibt! Sonst müsst ihr wieder ein Jahr darauf warten… Viel Spaß!

Print Friendly, PDF & Email