Dieses Schokoladeneis braucht weder Ei noch Eismaschine.

Selbstgemachtes Schokoladeneis ohne Ei und ohne Eismaschine

Dieses Schokoladeneis braucht weder Ei noch Eismaschine.

Dieses Schokoladeneis braucht weder Ei noch Eismaschine.

Sommerzeit ist Schokoladeneiszeit. Doch die Eisdiele ist weit weg und teuer, das Supermarkt-Schokoladeneis zu fad. Selbermachen heißt also die Devise! Aber geht das auch ohne Eismaschine? Auf jeden Fall! Wie selbsgemachtes Schokoladeneis auch ohne Ei und ohne Eismaschine perfekt wird, zeigt das SchokoNews-Rezept für Schokoeis.

 

Die Zutaten für das Schokoladeneis ohne Ei

Unser Rezept für Schokoladeneis ist wirklich sehr schokoladig. Damit das Schokoeis das richtige Aroma entfaltet, empfehlen wir, bei den schokoladigen Zutaten unbedingt zu hochwertigen Produkten zu greifen.

Ihr braucht:

  • 300 ml Vollmilch
  • 2 TL Zucker
  • 100 g Bitterschokolade (Kakaogehalt > 75 Prozent)
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Kakaopulver
  • 5 g bzw. ½ TL Vanilleextrakt
  • Optional: Schokotropfen o.Ä.

Die Schokoeis-Zubereitung

Zunächst die 300 ml Milch in eine Schüssel füllen. 2 TL Zucker dazu und gut umrühren. In der Zwischenzeit 80 g Bitterschokolade schmelzen (entweder im Wasserbad oder der Mikrowelle) und danach mit der Milch und dem Zucker vermischen. Ungeduldige können die Schokolade auch direkt in der Milch schmelzen. Dazu die Milch auf circa 55 bis 60 Grad erhitzen und unter rühren schmelzen. Danach etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und dem erkaltetem Gemisch aus Milch, Zucker und Schokolade untermischen. Nun 2 EL Kakaopulver und das Vanilleextrakt dazugeben und fünf Minuten gut durchrühren. Die restlichen 20 g Bitterschokolade raspeln und dem Schokoladengemisch untermischen. Wahlweise Schokoladentropfen o. Ä. unterrühren. Anschließend die Masse in eine Metallschüssel füllen und unabgedeckt ins Tiefkühlfach stellen (wer doch über eine Eismaschine verfügt, kann natürlich diese verwenden).

Nach circa 2 Stunden die Metallschüssel aus dem Tiefkühlfach nehmen und gut durchrühren. Danach 3 bis 4 Mal alle 30 Minuten wiederholen. Dann fertig gefrieren lassen (dazu kann das Eis auch in eine andere Form gefüllt werden). Je nach Intensität des Tiefkühlfachs braucht das Eis rund 7 bis 10 Stunden um verzehrfertig gefroren zu werden.

Ein Wort zu Eismaschinen

Es ist ein Mythos, dass Eis mit Eismaschinen besser schmeckt. Bei ordnungsgemäßer Zubereitung sollte es geschmacklich keine Unterschiede geben. Lediglich die Zubereitung ist mit Eismaschine natürlich viel einfacher, entfällt doch das ständige Umrühren. Je häufiger man umrührt, desto luftiger und cremiger ist am Ende das Ergebnis.

Varianten für das selbstgemachte Schokoladeneis

Dieses Rezept für Schokoladeneis ohne Ei lässt sich sehr gut abändern. Für eine Kokosnussnote einfach 150 ml Vollmilch durch 150 ml Kokosmilch ersetzen. Wer die Kombination von Alkohol und Schokolade mag, der kann einfach 2 EL Rum oder Likör hinzufügen, bevor das Schokoladeneis in die Gefriertruhe wandert. Und Schokoladeneis mit Chiligeschmack erhaltet ihr, wenn ihr einfach 1 TL Chilipulver hinzugebt. Falls euch das Schokoeis nicht süß genug ist, könnt ihr etwas Honig beimischen.

Fazit – auch ohne Eismaschine und Ei ein Erfolg?

Wenn Ihr Euch an das Rezept haltet, bekommt Ihr ein herrlich luftiges und schokoladiges Schokoladeneis. Zwar ist die Zubereitung durch das viele Umrühren etwas zeitintensiv, doch das Ergebnis ist es wert. Auch das Weglassen des Eis wirkt sich keinesfalls negativ auf den Geschmack aus. Wir können Euch das Schokoladeneis-Rezept jedenfalls ans Herz legen und wünschen leckere Sommertage.

 

Auch empfehlenswert für den Sommer: Der Schoko-Milchshake für heiße Tage!

Print Friendly, PDF & Email